Veranstaltungen und Berichte aus der Region

AWO-Großenritte – eine Busfahrt ins Bratwurstmuseum

Am Dienstag, 21. August 8.00 Uhr startete der Bus am Gemeinschaftshaus „Alte Schule“ Grüner Weg.
Über die A 7 ging es bis zur Abfahrt Malsfeld und dort in das Fuldatal, dem gefolgt wurde über Rothenburg bis Bebra, von dort über Ronshausen zur A 4 bis zum Rasthof Eisenach zur Frühstückspause.
Nach der Frühstückspause, ging es auf der A 4 weiter bis zur Abfahrt Wandersleben, um das Bratwurstmuseum in Holzhausen anzufahren.
Dort begann um 11.00 Uhr eine Führung durch das Museum. Das 1. Deutsche Bratwurstmuseum ist am 28.05.2006 in Holzhausen (Ilm-Kreis) eröffnet worden. Gäste erhalten im Museum Informationen zur Bratwurst im Allgemeinen und zur Thüringer Bratwurst im Besonderen. Neben Dokumenten, Schlachterausrüstung und Gerätschaften zur Herstellung wie Fleischwolf, Wurstspritze und Füllmaschine sind allerlei Kurioses, Geschichten, Anekdoten und Bilder zu sehen.
Nach der Führung gab es dann natürlich eine Thüringer Bratwurst zum Essen.
Anschließend konnte jeder auf eigene Faust das Gelände erkunden.20180821_11540020180821_11541920180821_121720

Am späten Nachmittag war es soweit zur Rückfahrt, um in Grandenborn im Gasthof „Teichhof“ das bestellte Abendessen zu einzunehmen.
20180821_162452Nach dem Essen fuhren wir weiter über die B 7, Richtung Kassel. Bei der Auffahrt Waldkappel ging es dann auf die neue Autobahn A 44 bis zur Abfahrt Hessisch Lichtenau-West und dort weiter auf die B 7/A 7 Richtung Baunatal.
Es war wieder einmal ein interessanter Ausflug, bei AWO-Wetter, der vielen in guter Erinnerung bleiben wird.

Hinterlasse eine Antwort