Veranstaltungen und Berichte aus der Region

AWO Fuldatal – Senioren-Single-Tanz ging wieder los

Nach der durch die Coronavirus-Pandemie bedingten 3-monatigen Pause trafen wir uns am 8. Juni 2020 erstmals wieder im Bürgersaal des FuldaTalerForums in Ihringshausen. Wir tanzten auf einer gedachten Blümchenwiese wie Blümchen, die vereinzelt wachsen; so standen wir vereinzelt, ohne Körperkontakt, mit dem gebotenen Abstand, beim Blocktanz, auch bekannt als Line-Dance. Da nach unserer Stunde eine Sitzung stattfinden sollte, war der Saal mit Tischreihen und Stühlen vorbereitet, was uns erst nicht so ganz recht war, aber dann erkannten wir den Vorteil: Jede Tänzerin hatte einen Gang zwischen 2 Tischreihen für sich, wodurch ein Abstand von 2,50 Meter von Tänzerin zu Tänzerin automatisch gewahrt blieb, um eine mögliche Übertragung des Coronavirus zu vermeiden.

Senioren-Single-Tanz. Die Leiterin, Frau Robert mit Händedesinfektionsmittel

AWO Fuldatal, Senioren-Single-Tanz zu Zeiten der Coronavirus-Pandemie; die Leiterin, Frau Robert, mit Händedesinfektionsmittel, 8.6.20


Als erstes hatte die Leiterin, Frau Robert, die Tritsch-Tratsch-Polka parat mit dem Text: Wie geht’s, wie steht’s? Schon lange nicht gesehen. Es ist nun Zeit, wir freuen uns aufs Wiedersehen.
Wir trugen die erforderlichen Mund-Nase-Bedeckungen, sorgten im Saal für Frischluftzufuhr und hatten Desinfektionsmittel für Hände, Stühle und Kugelschreiber zur Verfügung; der Kuli war nötig, um sich in die Teilnehmerliste einzutragen. Die Stühle wurden gebraucht, um zwischendurch Tänze im Sitzen zum Ausruhen der Beine und des Rückens zu tanzen (schließlich sind wir Seniorinnen zwischen 70 und 90 Jahren).
Aufgrund der besonderen Bedingungen wurde dieser Tanznachmittag zu einem besonderen Ereignis, zu dem jedoch nicht alle, die zu unserem Tanzkreis gehören, erschienen, denn einigen Damen war es noch zu heikel, sich in einer Gruppe zu bewegen, schwirrt doch das Coronavirus immer noch im Lande umher.

Hinterlasse eine Antwort