Veranstaltungen und Berichte aus der Region

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 10.04.2015

Die Jahreshauptversammlung begann pünktlich um 14.30 Uhr mit der Verlesung der Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung durch unsere 1. Vorsitzende Inge Ruland
2. Totenehrung
3. Berichte und Verlesen des Jahresberichtes 2014
4. Kassenbericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Aussprache zu den Berichten
7. Verschiedenes
Nach der Begrüßung der 19 Teilnehmer, insbesondere des Bürgermeisters Carsten Strzoda, wurde die Tagesordnung verlesen. Es gab keine Einwendungen.
Die Totenehrung konnte diesmal entfallen, es ist kein AWO Mitglied im letzten Jahr verstorben.
Unsere Schriftführerin Doris Gück verlas den Jahresbericht 2014, dann wurde der Kassenbericht verlesen und die Einnahmen und Ausgaben erläutert. Die Kassenprüfer bestätigten eine ordentliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig angenommen wurde.
Die im letzten Jahr vorgenommenen Ehrungen für 25- 20 und 10jährige Mitgliedschaft sowie die runden Geburtstage und Ehejubiläen des Jahres 2014 wurden im Jahresbericht 2014 erwähnt.
Zu den vorgetragenen Berichten gab es keine Einwendungen oder Ergänzungen.
Unter dem Punkt Verschiedenes gab Inge Ruland bekannt, dass die Werkhilfe Calden uns angeschrieben hat zwecks Übernahme von ehrenamtlichen Patenschaften für Personen, die in der Neuen Mitte wohnen und unterschiedlicher Hilfe bedürfen.

Desweiteren wurde das Projekt Flüchtlingshilfe angesprochen, das auch zentral ein Projekt des AWO Kreisverbands Kassel Land e.V.1999 ist. Zu diesem Thema konnte uns unser Bürgermeister Carsten Strzoda einige Ausführungen vortragen, da in Espenau seit kurzem in der alten Grundschule Hohenkirchen derzeit 36 Flüchtlinge untergebracht sind.
Dann wurden die geplanten Aktivitäten dieses Jahres vorgelesen:
Termin für unsere Tagesfahrt nach Limburg: 18.06.2015
Möglichkeit zur Schifffahrt auf der Lahn mit Kaffeetrinken an Bord, entw. vorher oder nachher Besichtigung des Doms, evtl. Zeit zur freien Verfügung für einen Bummel in der Altstadt.
Oder als Alternative zu Limburg, da zum Laufen nicht geeignet, Busfahrt zum Dülfershof, dort Mittagessen und dann zum Edersee mit dem Schiff und dort Kaffee trinken. Der Vorstand wird sich mit dem Busunternehmer zusammensetzen und abklären, was möglich ist und bei der nächsten Plauderstunde wird dann weiter entschieden, welches Ziel am 18.6.15 angefahren wird.
Urlaubsfreizeit in den Bayrischen Wald vom 16.7.-23.7.2015
Eine Woche Halbpension für 500,- €
Bis jetzt nur 10 Anmeldungen, es ist bis Ende Mai abzuklären, ob diese Fahrt stattfinden kann.
Als Alternative, wenn die Fahrt nicht zustande kommt,
im Juli eine Tagesfahrt zur Mohnblüte nach Meißner-Germerode dort ist eine Planwagenfahrt über den 2,5 km langen Rundweg möglich. Tel. 05602 -935617 oder 05651-952125
Im September oder Oktober könnte man in Calden bei der Fleischerei Koch die Wurstekammer besichtigen und dort zu Mittag essen, anschließend vielleicht weiter zum neuen Flughafen und dort Kaffeetrinken. Hin- und Rückfahrt mit Bus.
Allerdings wurde der Vorschlag mit der Besichtigung der Wurstekammer von den Mitgliedern abgelehnt, weil man schon mehrfach negative Erfahrungen gemacht hat. Aber ein Besuch des Flughafens mit dortiger Einkehr wäre willkommen. Man muss überlegen, mit welchem anderen Ziel man das verbinden kann.
Für die diesjährige Weihnachtsfeier wurde wieder eine Busfahrt nach Germershausen in das Hotel Stadt Hannover vorgeschlagen. Wir haben darüber abgestimmt, wer für diese Art der Weihnachtsfeier ist, da dann der Bus und die Veranstaltung vor Ort gebucht werden muss.
Da dieser Vorschlag keine Mehrheit gefunden hat, wird auf Wunsch der Mitglieder die Weihnachtsfeier in der letzten Plauderstunde des Jahres am 11.12.2015 im Nebenraum der Kirche Mönchehof stattfinden. Zu dieser Feier ist der Besuch der Kindergartenkinder angedacht.
Eine weitere Veranstaltung findet am 4.7.2015 im der Freizeitanlage im Steinbruch statt, das Sommerfest des Kreisverbandes Kassel-Land mit allen Ortsvereinen des Landkreises, die dem Kreisverband angehören. Wir rechnen mit ca. 60 – 80/100 Personen. Die Vorbereitungen laufen bereits:
Kuchen – Bäckerei Waldeck
Grillen – Fleischerei Reh ?
Getränke – Schützeberg
An diesem Tag wird unser Ortsverein gefordert sein, da wir für die Ausrichtung der Veranstaltung mit Verantwortung tragen, wir brauchen wieder jede Menge Helferinnen und Helfer.
Auf die Frage, ob Vorschläge aus der Runde kommen, kamen keine weiteren Wortmeldungen, so dass die Jahreshauptversammlung gegen 15.30 Uhr endete.
Nun wurde sich mit Kartoffelsalat und Kochwurst gestärkt und noch ein wenig geplaudert.

Hinterlasse eine Antwort