Veranstaltungen und Berichte aus der Region

90 Jahre AWO – Ortsverein Espenau

90 Jahre —-eine lange Zeit………………………… Als es anfing dachte man noch nicht soweit

Damals, aus der Not geboren, war es noch nicht ausgegoren….Wie es sollte weitergehen….

Doch ein Gedanke macht sich breit – Wir alle brauchen Menschlichkeit

Respekt, Freiheit, Toleranz und Solidarität……..Dafür ist es nie zu spät

Das Leben ist meistens nicht gerecht, vielen Menschen geht es trotz Konsumüberschuss schlecht

Krankheit und Behinderung werfen manche Lebensplanung um

Von Krieg und dunklen Mächten ganz zu schweigen……..Wollten wir es allen zeigen….

Unsere Väter haben in damals schlechterer Zeit auf der Straße gekämpft für Freiheit und Gerechtigkeit

Was ihnen in der Nachkriegszeit und in den Trümmern unsere Mütter vormachten, sich zu kümmern….

Mit anzupacken wenn`s drum geht – damit die Welt sich weiterdreht.

Und damit wir nicht vergessen, dass auch heute noch nicht alle haben was zu essen.

Drum ist es umso wichtiger und gut dass wir helfen wo Hilfe tut not.

Der Traum von einer sozial gerechten Gesellschaft ist heute so aktuell wie nie zuvor. Darum sind wir auch unseren Großvätern dankbar, dass sie es uns vorgelebt haben was die Werte der freiheitlich-demokratischen Grundordnung ausmachen. Und darum sehen wir uns auch wie eine große Familie, in der es auch mal Streit gibt, aber man den Gedanken, der uns hierher bringt, nicht aus den Augen verliert.

Ein bisschen mehr Wir — nicht immer nur ich

Ein bisschen mehr Zeit —-  für uns nicht für mich

Miteinander, Zueinander, Füreinander…..

Geprägt durch Toleranz und Gleichheit, das sind Werte, die uns auch heute noch auszeichnen – Mögen sie nie in Vergessenheit geraten.

Und darum trafen sich auch 75 Mitglieder, Freunde, Mitbürger und Gäste des AWO Ortsvereins Espenau, um gemeinsam unser besonderes Jubiläum als ältester Ortsverein im Landkreis Kassel zu feiern.

DSCF5668 IMG_1550

Nach einstimmender Musik, die wieder durch unser altbekanntes Gesangsduo aus Calden dargebracht wurde und herzlichen Grußworten, beginnend mit der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Dieter Creutzburg, danach von Bürgermeister Carsten Strzoda mit Dankesworten, Blumen und Wein für den Vorstand, Heinz-Dieter Olbrich, Vorsitzender des Vereins Werkhilfe, von unserer Kreisverbandsvorsitzenden und der Vorsitzenden der AWO Nordhessen, Doris Bischoff sowie von der Kirchengemeinde überbracht von Frau Dr. Isabel Schneider-Wölfinger.

DSCF5673 DSCF5689

Auch waren die benachbarten AWO Ortsvereine Immenhausen, Vellmar und Fuldatal mit Gästen vertreten. Wir bedanken uns auf diesem Wege gleichzeitig recht herzlich für die überbrachten Glückwünsche und Spenden und auch für die informativen Berichte in der HNA durch Frau Wienecke, die uns zu unserem Jubiläum besucht und darüber berichtet hat.

DSCF5681 DSCF5674

Nun wurde sich erst mal mit Kaffee und Kuchen gestärkt, die vielen Torten und Kuchen ließen sich alle gern schmecken und wer dann noch Lust auf was Kräftiges hatte, konnte sich die vorbereiteten Schnittchen munden lassen.

Gestärkt ging es an die Ehrungen langjähriger Mitglieder, so wurden für 25 jährige Mitgliedschaft geehrt:

Günter Goßmann, an seine Frau Ingrid da er leider krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte,

Christina Werner, die leider abgesagt hatte und Ingeborg Gall

Es folgte Irene Kitzinger, Irmtraud Möder, Annemarie Böhle, Michael Wielert für 15 Jahre und Helene Noll für 10 Jahre Mitgliedschaft.

Und dann lag es uns allen sehr am Herzen, unserer langjährigen Vorsitzenden und jetzigen Kassiererin Inge Ruland ein besonderes Dankeschön zu sagen, dafür, dass sie diese Familie, wie sie es selbst empfindet, so lange Jahre betreut und sich gekümmert hat und das auch immer noch tut. Sie bekam eine Urkunde mit dem Titel Ehrenvorsitzende zusammen mit einem Blumenstrauß überreicht.

DSCF5706 DSCF5709

Mit weiterer musikalischer Unterhaltung sang man zum Ende hin noch gemeinsam ein Lied und so klang ein harmonischer und schöner Nachmittag langsam aus.

DSCF5711 IMG_1553

Wir treffen uns wieder am 10.11.2017 um 14.30 Uhr im Nebenraum der Kirche Mönchehof zu unserer gewohnten Plauderstunde und freuen uns auf euer Kommen.

Der Vorstand

Hinterlasse eine Antwort