Veranstaltungen und Berichte aus der Region

AWO Fuldatal: bunter Nachmittag und Ehrung

Am 12.März 2019 kam die AWO-Familie mal wieder zu einem gemütlichen Nachmittag zusammen.

Christa Groß und Marianne Schade versorgten uns mit selbstgebackenen Kräppeln und Kaffee, und wir schnuddelten, was das Zeug hielt, was akustisch nicht immer ganz einfach war.

Im Rahmen dieses ersten Teils des Nachmittags holte die Vorsitzende eine Ehrung nach, die eigentlich auf der Jahreshauptversammlung hätte vorgenommen werden sollen: Leonore Miehe ist seit 25 Jahren Mitglied in der AWO, hierfür erhielt sie eine Urkunde, eine Anstecknadel und einen Gutschein.

Zweiter Teil des Nachmittags war das Unterhaltungsprogramm, das Gabi Broszat für uns bereit hielt. Zunächst sangen wir wir „Oh, du lieber Augustin, alles ist hin“, dann ließen wir singen, nämlich von einer CD, und zwar die Songs „Ohne Moos nichts los“ und „Hey Boss, ich brauch‘ mehr Geld“, der Nachmittag befasste sich mit dem Thema GELD, Zaster, Moneten, Kohle. Zu diesen Songs schlugen wir mit Instrumenten den Rhythmus, gaben sozusagen ein Konzert.
Anschließend tauschten wir uns darüber aus, ob wir früher als Kinder oder Jugendliche Taschengeld bekommen haben, was ja in Anbetracht unseres Alters in jenen Jahren, in denen wir jung waren, nicht selbstverständlich war. Auch unterhielten wir uns darüber, was wir mit dem ersten selbst verdienten Geld gemacht haben. Es entspann sich eine interessante Unterhaltung über unsere persönlichen Finanzbegegnungen.
Es folgten Denksportaufgaben und Witze zum Thema GELD. An Vergnügen mangelte es nicht an diesem Nachmittag.
Mit einem 1000-DM-Schein, den uns Frau Broszat zum Abschluss schenkte, verabschiedeten wir uns von einander und kündigten ihr an, dass wir sie auch im nächsten Jahr gern wieder mit ihrem abwechslungsreichen Programm einladen. Darauf freuen wir uns schon jetzt – und sie sich auch.

musizieren mit Gabi Broszat

AWO Fuldatal: Spielkreis um Gabi Broszat, hier mit Musikinstrumenten

Hinterlasse eine Antwort